Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Welpenprägungstage

Nach den ersten Tagen im neuen Zuhause und der Eingewöhnung in sein neues Umfeld, beginnt die spielerische Ausbildung des Welpen. Der Bindungsaufbau steht in dieser Zeit an oberster Stelle. Durch eine gute Bindung verstärkt sich speziell beim Retriever das sog. „will to please“, d.h. der Welpe lässt durch sein Verhalten erkennen, dass er es seinem Frauchen/Herrchen gerne recht machen möchte.

Damit Bindung und Vertrauen kontinuierlich wachsen können, werden an den Welpen nur Anforderungen gestellt, die er entsprechend seines Alters und Charakters auch lösen kann. Die Ausbildung erfolgt freundlich, motivierend und positiv verstärkend. Je klarer wir für den Welpen sind, umso schneller und einfacher versteht der kleine Hund was wir von ihm möchten.

>> Für weitere Infos auf "Weiterlesen" klicken

Ab Juni 2020 finden im Raum Stuttgart / Ludwigsburg 1 x wöchentlich jagdliche Welpenprägungstage für Welpen im Alter von 8 bis 16 Wochen - bis in den Herbst hinein statt. 

Im Anschluss besteht die Möglichkeit zur Teilnahme an der Ausbildung von Junghunden (nach dem Zahnwechsel). Die Ausbildung basiert auf dem Konzept der renommierten Kynologischen Verhaltsforscher Heinz Weidt und Dina Berlowitz.

Wie wir bereits in unserem Beitrag "Jagdliche Welpenprägung ist keine Welpen-Spielstunde" erläutert haben, wollen wir die wichtige Prägungsphase der Welpen dazu nutzen, den Grundstock für die jagdliche Ausbilung zu legen und gleichzeitig auch die Bindung zum Hundeführer und die Arbeitsfreude des Hundes fördern. Weiterlesen...